Es war Frühling 2008

Es war Frühling 2008 und ich sah wieder viele Menschen fahrradfahren. Es bewegte wie immer mich Fahrradfahren zu lernen. Ich googlete und fand unter viele Webseiten die Webseite von ADFC, wo C. Burmeister die Fahrradschule für Erwachsene betreut.

Fahrradfahren war und ist einer meiner Lieblingssportart, was ich immer lernen wollte.

Ich komme aus Afghanistan und lebe seit 16 Jahren in Bundesrepublik Deutschland. Fahrradfahren war ein Kindheitswusch/-traum von mir, es war an der Zeit mit 29 Jahren endlich das Fahrradfahren zu lernen. Die Fahrradschule von C. Burmeister war eine Tür für meine Hoffnung und meine langjährige Wunsch zu verwirklichen.

Im August 2008 stand ich vor C. Burmeister auf dem alten Flughafen im Bonamis und es war der Beginn meiner Hoffnung.
Der 9 tägige Kurs hat mir persönlich sehr viel geholfen und ich habe sehr viel daraus gelernt. Es war keine trockene Unterrichtsstunden, die wir mit C. Burmeister verbringt haben, sondern 9 Tage voller schöner Erlebnisse. Ich lernte in den ersten Tagen, wie ich meine Angst überwinden kann, wie wir ein Gefühl für das Radfahren entwickeln können und wir lernten auch den Unterschied zwischen Kinder- und Erwachsenendenkweise über das Fahrradfahren.
Es war einfach unglaublich, dass ich in den letzten Tagen Fahrrad fahren konnte und dabei keine Angst vor Menschen und die Umstände hatte.

Endlich war mein Traum in Erfüllung gegangen!

Nach 9 tägigen Radschule im August 2008 habe ich bis März 2009 kein Fahrrad gefahren, aber seit April 2009 bei schönem Wetter fahre ich fast jeden Tag Rad. Ich lerne jeden Tag was dazu, wie ich am besten biegen, überholen und etc. kann und wie ich mich im Verkehr verhalten kann. Das alles waren die guten Aussagen und Ratschläge von C. Burmeister für uns, was ich jeden Tag beim Fahren umsetzte. Er sagte: „ Durch Übung und jeden Tag fahren, werdet Ihr viel mehr Sicherheit und Gefühl für das Radfahren entwickeln.“  Und es geschieht auch so, manchmal beim Radfahren etwas Neues auszuprobieren, klingelt die Stimme von C. Burmeister mir in den Ohren, dann muss ich lächeln und verhalte mich nach seiner Empfehlungen nach.

Ich wünsche mir genau so einen Lehrer wie Christian Burmeister zu haben  bei allen anderen meine Lieblingssportarten und Sprachen, die ich noch vor habe zu lernen.
Frankfurt am Main, 26. August 2009