Zertifizierte LehrerInnen

wieso-weshalb-warum –

moveo·ergo·sum-Zertifizierung zur/m RadfahrlehrerIn

Hier möchten wir Ihnen darlegen, was zertifizierte Radfahrlehrerinnen und Radfahrlehrer auszeichnet. Dazu ein paar Vorbemerkungen:

Wie erobern sich Kinder ihre Welt? Wie erschließen sie sich Kompetenzen? Wie entfalten sie sich auf ganz natürliche Art und Weise?

Sie erinnern sich sicherlich an Ihre eigene Kindheit – Entfaltung bedeutet und heißt: bereit zu sein, sich überraschen zu lassen, neugierig zu sein, zu probieren, zu provozieren, zu erleben, zu riskieren, zu beobachten, an Grenzen zu gehen … sich selbst zu bewegen und dabei einen Dialog zu führen mit Elementen der Welt (zum Beispiel mit der Schwerkraft) oder mit Gegenständen (zum Beispiel mit einem Fahrrad)! Kinder machen dies stets im Rahmen ihrer eigenen „Kragenweite“ und die am meisten verwendeten Wörter der Kinder sind: „auch-„, „allein-“ und „selber-“ machen!

Daher kann man zum Beispiel Balance, Bewegungs-, Handlungs- oder Wahrnehmungsfähigkeit nicht lernen durch „Beibringen“ – Entfaltung jemandem „beizubringen“, ist unmöglich. „Beibringen“ kann ich jemandem nur etwas wie „Verhalten“; etwas, was in ihren/seinen vorhandenen Grenzen und Möglichkeiten stattfindet – aber „entfalten“? Das Erweitern individueller Grenzen, Möglichkeiten und Kompetenzen? …  Das kann nur jeder von uns selber und allein – auf natürliche Art und Weise, so, wie Kinder es uns vormachen und wie wir es bis ins hohe Alter auch können!

Wenn Sie also bei uns Radfahren „lernen“, dann „bringen wir Ihnen es nicht bei“, sondern wir stellen Räume und Zeiten, Fragen und Herausforderungen bereit, die Ihnen den Zugang zu Ihren natürlichen Entfaltungsressourcen ermöglicht. Bei uns wird nicht „stupide geübt“ und bei uns „müssen Sie nichts können“, sondern Sie dürfen Ihrem natürlichen Leistungs- und Entdeckerdrang nachgehen – individuell, ein wenig frech und stets behutsam – bei uns können Sie Ihre  Kindheit nachholen!
Unsere Unterstützung, mit Ihnen gemeinsam einen Weg des Entfaltens (des Radfahrens) zu gestalten und sie zu begleiten, ist mit einer Kunst vergleichbar und diese Kunst ist unsere Kompetenz.
Bei uns wird geforscht, erlebt, probiert – immer und grundsätzlich im individuell mach-baren und durch eine große Anzahl verschiedener, spezieller und ausgewählter Übungen stets konkret und zielgerichtet auf das, was Radfahren in seiner Komplexität ausmacht! Dieser Lern- und Entfaltungsprozess wird von den TeilnehmerInnen als natürlich, balanciert, hocheffizient und vor allem angstfrei erlebt und bewertet – er führt zur Authentizität und macht Spaß! Diese Herangehensweise ist uralt und modern zugleich und unterscheidet sich wesentlich von konventionellen, alltäglichen Anleiterstrategien – sie ist auch und besonders bei Fortgeschrittenen hochgradig wirksam, wenn es sich um die Verbesserung von Fahrtechnik oder sogar geistesgegenwärtigen Handlungen auf einem Fahrrad dreht.

(Wir sind sogar der Meinung, dass die Weltanschauung vieler Ehemänner oder Übungsleiter, anderen Radfahren „beibringen“ zu können, nur, weil sie selber Radfahren, kontraproduktiv ist und eher eine Ursache dafür darstellt, dass so vielen Mitmenschen das authentische Radfahren-Lernen unmöglich gemacht wird … Sonst hätten gut gemeinte Übungs-Tricks und -Ratschläge zahlreicher Radfahrer und das „Üben an sich“ längst dazu geführt, dass alle Radfahren können)

Hinter unserer Kompetenz steckt ein umfassendes Konzept zur Stimulation, Gestaltung und Begleitung von Entfaltungsprozessen, welches auf interdisziplinärer Vernetzung, philosophischen Erkenntnissen und wissenschaftlichen Fakten basiert und mittlerweile 23 Jahre Erfahrung mit einfließen lässt. Der Name „moveo·ergo·sum“ („ich bewege mich, also bin ich“) erfasst den Kern des Konzeptes – es ist bei aller Theorie erfrischend schlüssig und einfach in der Praxis.

Wir stellen uns offen jeder Form von Kritik und Auseinandersetzung und wir fordern gern eine Beurteilung unserer Arbeit heraus.
Ganz nebenbei – die Rückmeldungen aus unseren Kursen und die „Erfolge“ der vergangenen 23 Jahre sprechen eine deutliche Sprache.

Um unseren Ansprüchen gerecht zu werden und um den hohen Standard unserer Arbeitsweise zu garantieren, sind unsere Radfahrlehrerinnen und Radfahrlehrer ausgebildet und zertifiziert – nach dem Motto: Nur, wo moveo·ergo·sum draufsteht, ist auch Entfaltung drin!
Damit nicht genug: Durch regelmäßigen Erfahrungsaustausch und Fortbildungen wird unsere Kompetenz immer wieder aufs neue hinterfragt und weiterentwickelt.

Mehr Informationen zur Ausbildung und Zertifizierung bei Christian Burmeister oder auf der Seite des VdR – Verband der Radfahrlehrer e.V.

moveo·ergo·sum-Zertifizierte RadfahrlehrerInnen: